Montag, 14. Januar 2019

Der inspirierend herzliche Berufsverband für Trainer Organisationsberater und Coaches


Ein denk- und merkwürdiger Workshop mit Lisa Boje

Am Beginn stand Skepsis, am Ende Begeisterung. Dazwischen lagen drei Fragen, eine Auswertung, Lachen, Scherzen, Herzeln und Brüten.
schnell begeistern die Ergebnisse
Sabine Theisen-Schwede, Dr. Inge Osthoff

Auch Vereine müssen sich ab und zu neu positionieren

Wer von uns kennt das nicht? Wir arbeiten gut, wir überzeugen, die Teilnehmer sind zufrieden, aber wie sage ich es „meinem Kinde“? Mal hat sich unsere Expertise geändert oder wir brauchen ein Lifting. - Den eigenen Standort neu zu bestimmen und seine Selbstdarstellung zu optimieren, ist für die meisten von uns eine echte Herausforderung. Vereinen geht es nicht anders.

Fünf Aktive zu Gast bei Lisa Boje

Roland Schulz, Ines Schulze-Schlüter,
Sabine Theisen-Schwede, Inge Osthoff
Deshalb trafen sich fünf Aktive des T.O.C. e.V. an einem schönen Maisonntag in Krefeld zu einem Corporate-Strategie-Workshop bei Lisa Boje. Die Marketing-Expertin aus der Schweiz ist eine ausgewiesene Expertin für die Corporate-Strategie und hatte dem T.O.C. e.V. ein Sponsoring angeboten.

Aufwärmen ist bei T.O.C.isten nicht nötig

Die geplante Aufwärmrunde war bei uns überflüssig, so locker, herzlich und entspannt wie es sofort startete. Da bekamen die vorbereiteten Motivpostkarten eine andere Bedeutung: Wer fand das spannenste, witzigste oder treffendste Motiv. In der Sache ging es wortreich zu. 

Drei Fragen führen durch den Workshop

Drei Leitfragen prägen die drei der vier Arbeitsphasen eines Corporate-Strategie-Workshops:

Was ist das Leistungsversprechen? (Consumer Benefit) Es brüteten die Anwesenden. Die Ideen sprudelten, Lisa schrieb. Hier ein Einfall. Da ein Gefühl. Dort ein Zweifeln. Lisa hakt nach. Eine neue Sicht auf die eigenen Leistungen und schon kommen scheinbar völlig neue Angebote ins Spiel.
Was ist eigentlich T.O.C.?
Claudia Grötzebach

Womit begründen wir unser Versprechen? Wie können wir unsere Leistungsfähigkeit beweisen? (Reason/why to belief?) Hier füllen Verbandshistorie, persönliche Qualitäten und Qualfikationen, Produkte und Engagement die gelben Post-its.

Wie sprechen wir unseren Kunden und Kollegen an? (Tonality) Wie gehen wie miteinander um? Was erleben wir andernorts? Herzlichkeit, Respekt und Offenheit sind uns am wichtigsten, stellen wir fest. Freundliche Gradlinigkeit statt Schicki Micki und dem Bedürfnis zu beeindrucken. 


Lisa Boje und Inge Osthoff
bereiten das Punkten vor

Punkten führen zu unseren Kernaussagen

Am Ende gilt es, auszuwählen: Wir punkten die Fülle der Ideen und entwickeln so Schwerpunkte und Kernaussagen. 

Einfach aber ganz und gar nicht simpel

Einfach, aber nicht simpel und leichter als es im ersten Moment scheint ist diese Corporate-Strategie, die vorab interessant wirkte, aber inspirierend? Das konnten wir uns noch nicht vorstellen. 

Inspiriert, beschwingt, "high"


T.O.C. beschwingt:
Ines Schulze Schlüter, Roland Schulz
Am Ende sind wir inspiriert, begeistert und ein wenig „high“. Es ist erstaunlich, wie aus Ideen, Erinnerungen, Überzeugungen, persönlichen Bewertungen, kleinen Erlebnissen, Satzfetzen, Gedanken, Formulierungssplittern, Zweifeln, Bedürfnissen und Assoziationen langsam ein gemeinsames Gefühl, eine gemeinsame Perspektive, gemeinsame Bilder und Schwerpunkte heranwachsen. 

Langsam formen sich neue Dimensionen. Es entwickeln sich Zusammenhänge und Schwerpunkte. Der Blick wandert, mal auf Erfahrungen („Das hatten wir mal“), die Kollegen, den persönlichen Gewinn: was wir so schätzen in und an diesem Miteinander.

Plötzlich ist die gemeinsame Vision da

Und plötzlich ist sie da - die alle überzeugende, gemeinsame Vision, in Worte gegossen - inspirierend. Jetzt wussten wir - schwarz auf weiß - , warum wir miteinander arbeiten und gerne miteinander arbeiten (wollen). - 
Was ist eigentlich T.O.C. e.V.? 
Freunde, Austausch, Ideen, Projektschmiede, lebendig, warm, freundlich, herzlich, beschwingend, belebend, motivierend, aktivierend.

Corporate-Strategie? - Das muss man einfach erleben!
- Und Lisa Boje auch...

Autor: Claudia Grötzebach

Keine Kommentare:

Kommentar posten