Montag, 29. Oktober 2018

Vorzugskonditionen für den DGSL LernKongress 2018 am 3./4. November 2018


In Ludwigshafen findet der diesjährige LernKongress der DGSL e.V. statt.

Die Vorstände des DGSL e.V. machen allen T.O.C.isten ein tolles Angebot:Sie können zum Mitgliedsbeitrag der DGSL-Mitglieder am DGSL-LernKongress 2018 teilnehmen und bekommen darüber hinaus auch noch einen Last-Minute-Rabatt von 15 %.
Die Tage können auch einzeln gebucht werden.
Die Konditionen gelten für die Mitgliedsverbände des FWW e.V. 

Alle weiteren Informationen gibt hier:
https://dgsl.de/files/Flyer_LernKongress_2018.pdf


Autor: C.G.

Ein Date mit einem Verkaufstrainer

Oliver Schumacher

Ein junger Mann betritt den Raum, ein sehr jung wirkender Mann. Die Frisur und das Gesicht erinnern ein wenig an den fliegenden Reporter Tintin mit seinem aufstrebenden Schopf. Groß, nicht zart, und heiter setzt er sich auf einen Platz in der Runde.

Offen und klar

Es braucht etwas Flexibilität, von ihm und von uns, denn in der Vorbereitung hat sich ein Missverständnis eingeschlichen. Um zwölf Uhr ist nicht unsere Mittagspause geplant, auch nicht der Beginn des Vortrages, sondern ersteres ist für ein Uhr vorgesehen -  wie meistens bei unseren Mitgliederversammlungen. Letzteres ist nach der MV geplant, meist um die 14:00, 15:00 herum. Doch ein offenes Wort klärt das Missverständnis und ändert unsere Zeitplanung. Oliver Schumacher wartet bis nach dem Mittagessen, und wir stellen zwei Anträge zurück, unterbrechen die Mitgliederversammlung, und ziehen seinen Vortrag einfach vor.Oliver Schumacher, von dem Vorstandsmitglied Dr. Inge Osthoff so begeistert war, ist Verkaufstrainer, Buchautor und Betreiber des Expertensuchportals "Let’s find experts“. Inge Osthoff hatte Schumacher als Gastredner für die Fortbildung vorgeschlagen.

Von Schwächen und Fehlern zum Auftakt

Da ist er nun, ein deutscher Tintin offen freundlich, entspannt, der uns überwiegend alten Hasen, zahlreiche interessante Tipps und Ansichten mit auf den Weg gibt. Und das angesprochene Themenspektrum ist breit.
Für einen Verkaufstrainer ungewöhnlich, erzählt er von eigenen Schwächen und Fehlern zum Auftakt. Zugegeben, die halten sich in Grenzen. Doch leicht und charmant lässt der heute 45-jährige uns Anteil haben und zurückblicken, auf jene Momente, in denen er total vor die Wand gelaufen ist. Ein Trainer, Berater oder Coach, der das nicht kennt, muss meines Erachtens lügen. Also nickt jeder zustimmend und verständnisinnig.

Tipps und Tricks für Youtube

Screenshot des Youtube-Kanals von Oliver Schumacher
Es folgen Tipps und Tricks für die Selbstvermarktung per Youtube.
Thumbnails, die Startbilder, sind Thema, genauso wie das Arbeiten mit „Schlüsselwörtern“, um das Google-Ranking zu beeinflussen.
Wie man geschickt Kooperationspartner findet, um alles zu schaffen, ebenso wie ein kleiner Ausflug in Richtung „Bildinszenierung“ werden angesprochen. Aber werfen Sie doch selber einen Blick auf seinen Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/oliverschumacherverkaufstrainer.


Schubkraft durch Wikipedia und eine selbstbewußte Honorarverhandlung

Ich persönlich habe meinen Erweckungsmoment, als ich feststelle, dass ich bei Wikipedia einen Eintrag Wert bin. Als Buchautorin, habe ich das Anrecht dort genannt zu werden, weil ich mehr als vier Buchpublikationen aufweisen kann, die bei der Deutschen Nationalbibliothek gelistet sind.
Andere nehmen als Denksportaufgabe mit, 60 % des Wissens zu verschenken. Er handele so und lebe gut von dieser Strategie, so Oliver Schumacher. Anhand seiner eigenen Webseite (https://oliver-schumacher.de/)gehen wir die Grundprinzipien seiner Verkaufsstrategie durch. Interessant, wie er sich von anderen unterscheidet.
Einige sinnen seiner Art nach, Honorare zu platzieren. Schumacher verhandelt nicht. Schumacher wartet nicht, bis er gefragt wird. Schumacher nennt. Ich nicke, Honorare sollten gut kalkuliert und wohl abgewogen sein. Dann präsentiert man sie auch klar und selbstbewusst.

Expertensuchportal "Let’s find experts“

Konzentriertes Zuhören. Roland Schulz, Oliver Schumacher
Interessant auch sein Expertensuchportal "Let’s find experts“, in das er uns kurz einführt. Spannend sein Preisangebot für den Erfolgsfall. Das hab ich so noch nicht gesehen. Spannend auch die Werbebroschüre, von denen er einige dalässt. Die wirbt nicht für  das Portal, wie man es sonst kennt, sondern gibt Tipps für die Akquise unter acht Überschriften:
  • Finden Sie heraus, was ihr Gegenüber wirklich will und braucht.
  • Nennen Sie souverän von sich aus ihr Honorar.
  • Gehen Sie locker mit Preiseinwänden um.
  • Bauen Sie Verbindlichkeit auf.
  • Steigen Sie aus, wenn es einfach nicht passt.
  • Fragen Sie gezielt nach dem konkreten Verbleib.
  • Schreiben Sie nur Angebote, wenn Ihre Chancen gut stehen.
  • 3 Tipps für Ihren ansprechenden Auftritt im Internet.

Die Zwischenzeilen können Sie übrigens nachlesen unter https://www.letsfindexperts.com/

Am Ende hat er ein Lächeln auf alle Gesichter gezaubert. Das war „ein wenig anders“ und „erfrischend ehrlich“. Es hat gepasst.

Autor: C.G.

Samstag, 27. Oktober 2018

Mitgliederversammlung mit Überlänge und guter Stimmung


Am vergangenen Samstag fand die ordentliche Mitgliederversammlung des T. O. C. e.V. in Meerbusch bei Dr. Marlies Speis statt.

Der neue T.O.C.-Vorstand mit Dr. Marlies Speis
von links. Marlies Speis, Roland Schulz, Inge Osthoff, Claudia Grötzebach

Viel Persönliches und ein verspäteter Start

Etwas verspätet, nach intensiven Plaudereien, Kaffee, Umarmungen und persönlichem Austausch begann die Versammlung um 10:18 Uhr.
Als Sitzungsleitung fungierte wieder Claudia Grötzebach, Inge Osthoff übernahm das Protokoll. Nach ausführlichen Rechenschaftsberichten, konnten etliche Altlasten abgeschlossen werden und der Aufbruch in die Zukunft beginnt.

Ralf Besser jetzt Ehrenmitglied

Spannend wurden die Entwicklungen in den Dachverbänden bewertet, in denen der T. O. C. e.V. Mitglied ist. Ralf Besser, Präsident des FWW e.V. wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt, genauso soll Gerd Mewes, langjähriges Mitglied des T.O.C e.V., eine Ehrenmitgliedschaft angeboten werden.
Intensiv diskutiert wurden die neuen Entwicklungen zum Qualitätsmanagement, die im DVWO e.V.
entwickelt wurden. Dort überlegt der T. O. C. e.V., sich eventuell stärker zu engagieren.

Zügige Antragsbearbeitung nach einem inspirierenden Oliver Schumacher

Rasant war nach einem Vortrag von Oliver Schumacher, die Bearbeitung der Anträge.  Zur Entscheidung stand Einiges: Eine Neufassung der Satzung, in der auch der Datenschutz künftig berücksichtigt ist und die Rechte und Pflichten der Mitglieder etwas schärfer und klarer gefasst wurden.
Neu war auch die verschlankte und systematisierte Mitglieds- und Beitragsordnung. Ein vorher sehr differenziertes und damit auch kompliziertes System in der Handhabung wurde verschlankt, systematisiert und so zusammengefasst, das künftig nur noch mit vier Partnerschaften und vier Seiten gearbeitet wird.  Die Beiträge bleiben weitgehend unverändert, wurden aber reduziert auf im Wesentlichen vier Beitragssätze, ensprechend der Zahl der Mitgliedschaften. Zusätzlich ermöglichen die Formulierungen künftig Spielräume. Der Vorstand wird in der Zukunft die Möglichkeiten für Sonderaktionen haben.

Für die Zukunft geplant

Für die Zukunft sind noch eine Geschäftsordnung geplant, der Aufnahmantrag soll gestrafft werden und die Profile der Mitglieder aktualisiert.

Dr. Inge Osthoff

Wieder ein vollständiger Vorstand

Und endlich ist der Vorstand auch wieder vollzählig, denn das kooptierte Vorstandsmitglied Dr. Inge Osthoff wurde einstimmig zum neuen Vorstandsmitglied gewählt.

Die Mitgliederversammlung endete mit etwas Verspätung um 17:30 Uhr.

Autor: CG

Freitag, 26. Oktober 2018

Hinter den Kulissen

oder "Was macht eigentlich ein Vorstand so den ganzen Tag?"

Als „normales“ Mitglied fragen Sie sich sicherlich, was ein Vorstand denn so den ganzen Tag macht. Viel der Vorstandsarbeit ist für Außenstehende nicht zu erkennen.
In diesem Jahr zum Beispiel haben wir über Wochen und Monate hinweg alte Akten archiviert, sprich Aktenordner gewälzt, die Daten digitalisiert (eingescannt, gelesen und überlegt, was damit zu tun ist) und häppchenweise ausgewertet. 
Daneben haben wir uns mit der DGSVO beschäftigt, - immerhin - da konnten sie nachlesen, was wir gemacht haben: Das Impressum wurde aktualisiert, die Selbstauskunft neu geschaffen, und es gab eine Reihe von Blogartikeln zu Ihrer Infomation.
Und dann haben wir ja auch noch diesen Blog eingerichtet und publizieren auch immer wieder in der Xing-Gruppe. Doch darüber hinaus?

Die Email-Flut

Gestern habe ich, nach einem längeren Auslandsaufenthalt ohne Zugriff auf mein Trainerverbandskonto, meine aufgelaufenen E-Mails abgerufen. Sage und schreibe 370 Mails wurden mir angekündigt. Von diesen Mails sind etwa ein bis zwei Drittel SPAM.

Ein Screenshot von Claudia Grötzebach
Eines unserer Dating-Angebote
Der Partnervermittler Twoo bietet uns unser tägliches Date. Selbst nach zwei Jahren haben sie immer noch nicht begriffen, dass wir nicht interessiert sind. Wir haben schon Partner für jeden Tag.
Könnten wir doch abmelden? Ja, aber diesen Account haben wir nicht eingerichtet. Eine Abmeldung bedeutet jede Menge bürokratischen Aufwand. Das haben wir schon bei der Übernahme unserer Xing-Gruppe erlebt. Also beschränken wir uns auf das Löschen dieser Mails. Das macht weniger Mühe.

Hochinteressant die Vielzahl von Werkstattwagen, die wir jeden Tag beziehen könnten. 10-20 Mails täglich können da schon zusammen kommen. Bei der Zahl von Aussendungen frage ich mich immer, ob sich die Anbieter nicht vorstellen können, dass jedes Lager einmal mit solchen Werkstattwagen überflutet sein könnte? Nun, vielleicht sind das auch Bestseller?

Besonders erheiternd waren für mich zwei Mails vom 17. September und vom 25. Oktober. Da schrieb der „vorstand@trainerverband.de“ an den „vorstand@trainerverband.de“:
Screenshot von Claudia Grötzebach
Derzeit ist diese Drohung mit drei Varianten im ePostkasten
„Ihr geheimes heimliches Leben.
Hallo!
Wie sie sich schon vorstellen können ist ihr Konto (vorstand@trainerverband.de) auf geknackt, da ich Ihnen diesen Brief von gesandt habe. :-(“
Man droht uns mit kompromittierenden Bildern besuchter Pornoseiten und behauptet, uns mit unserer eigenen Webkamera aufgenommen zu haben....


Oft sind unsere täglichen Arbeiten nicht wirklich angenehm. Manches Mal nerven wir uns auch ganz schön. Doch immer wieder gibt es was zu lachen.

Autor: CG

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Mitgliederversammlung des T.O.C. e.V. am kommenden Samstag, 20.10.2018

Am kommenden Samstag findet in Meerbusch-Niederrath die jährliche ordentliche Versammlung des T.O.C. e.V. Bundesverband der Trainer Organisationsberater Coaches statt.
Ein volles Programm erwartet Mitglieder und Gäste u.a.:
  • Gewählt wird das kooptierte Vorstandsmitglied Dr. Inge Osthoff
  • Die Satzung wird nach zum zweiten Mal neu gefasst, eine Folge der DGSVO und der angedachten Projekte
  • Nach langen Jahren werden wieder Ehrenmitgliedschaften beantragt
  • Eine aktualisierte Beitrags- und Mitgliedsordnung stehen zur Abstimmung
  • und offene Fragen der letzten zwei Jahre endlich geklärt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Fortbildung.

Oliver Schumacher, sechsfacher Buchautor, leidenschaftlicher Youtuber und mittlerweile gefragter Verkaufstrainer, erzählt von seinen persönlichen Anfängen als Nobody in der Verkaufstrainerszene 2009 hin zu einer gut laufenden Selbstständigkeit. Unter der Überschrift
 

Endlich mehr Anfragen – wie Selbstmarketing gelingt


öffnet er das Schatzkästchen seiner Vertriebserfahrung für uns: „Der größte Gegner des Anbieters ist nicht der Mitbewerber, sondern die eigene Unbekanntheit“ Schließlich können Kunden nur von denen kaufen, die sie kennen.

Leider hätten viele Anbieter Probleme bei der Akquise, weil potentielle Kunden gar nicht wissen, dass es diese Anbieter überhaupt gibt. Die Präsenz in den öffentlichen Netzwerken ist heutzutage nur schwer verzichtbar. Andere wieder haben Hemmungen potentielle Auftraggeber anzurufen oder anzusprechen. 

Seine Themen sind weiter:
Tipps für die Akquise/den Erstkontakt
Wie überzeuge ich im Gespräch?
Wann nenne ich mein Honorar?
Wie sorge ich für mehr Verbindlichkeit?
Was kann ich tun, damit auch „nebenbei“ Anfragen kommen?

Gastgeber ist wieder unser langjähriges T.O.C.-Mitglied Dr. h.c. Marlies Speis, die Ihre idyllisch gelegenen Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Beginn der Veranstaltung: 9:30 das Ende der Mitgliederversammlung ist für 17:00 geplant. Ort: MSP Trainerakademie, staatlich anerkanntes, zertifiziertes Weiterbildungsinstitut §10 AWBG für Stress-Burnout-Forschung. Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung AZAV, Schweinheimer Weg 4a. 40670 Meerbusch-Osterrath.

Die Mitgliederversammlung ist traditionell öffentlich, aber bitte melden Sie sich - ruhig auch kurzfristig - beim Vorstand an: Vorstand@trainerverband.de

C.G.